Dienstag, 12. Mai 2020

„Mit Unterstützungsmaßnahmen bis jetzt unzufrieden“

Der Tourismus ist der Sektor in Südtirol, der am frühesten und unmittelbarsten von der Corona-Pandemie getroffen wurde. Daher fordert der Präsident des Hoteliers- und Gastwirteverbandes (HGV), Manfred Pinzger, ein neues Unterstützungspaket mit Schwerpunkt Tourismus. Zudem brauche es „einen deutlich stärkeren Schulterschluss zwischen Banken und Wirtschaft, gestützt vom Land“.

Manfred Pinzger: „Es braucht auf jeden Fall ein weiteres Maßnahmenpaket, ein  Paket mit Schwerpunkt Tourismus, sozusagen ein Paket für den Tourismus.“
Badge Local
Manfred Pinzger: „Es braucht auf jeden Fall ein weiteres Maßnahmenpaket, ein Paket mit Schwerpunkt Tourismus, sozusagen ein Paket für den Tourismus.“ - Foto: © DLife/RM

„Es braucht auf jeden Fall ein weiteres Maßnahmenpaket, ein Paket mit Schwerpunkt Tourismus, sozusagen ein Paket für den Tourismus“, sagte Pinzger am Montag im Rahmen des HGV-Forum. So solle die GIS für 2 Jahre ausgesetzt werden, die Verlustbeiträge auf alle Betriebe ausgedehnt und die Darlehen zum Nullzins gewährt werden.

Die Unterstützungsmaßnahmen müssten insgesamt besser werden, so Pinzger. „Bis jetzt sind wir mit den Unterstützungsmaßnahmen nicht zufrieden.“

stol

Schlagwörter: