Samstag, 01. Mai 2021

Mit voller Kraft in Richtung Null Emissionen

Vor Kurzem hat am Zentrum für Wasserstoff und Elektromobilität Bozen ein Treffen zwischen Vertretern von Toyota Motor Italia, dem Institut für Innovative Technologien (IIT) Bozen sowie Landeshauptmann Arno Kompatscher und Mobilitäts-Landesrat Daniel Alfreider stattgefunden. Dabei wurde ein Informationsaustausch vereinbart, um verschiedene Möglichkeiten für den Ausbau der Null-Emissions-Mobilität, vor allem einer wasserstoffbasierten Elektromobilität, auszuloten.

Im Gespräch von links nach rechts: Thomas Klauser (IIT), Mobilitätslandesrat Daniel Alfreider, Landeshauptmann Arno Kompatscher, Luigi Ksawery Luca' (Geschäftsführer Toyota Motor Italia) und Andrea Saccone (Communication & External Affairs General Manager Toyota Motor Italia);
Badge Local
Im Gespräch von links nach rechts: Thomas Klauser (IIT), Mobilitätslandesrat Daniel Alfreider, Landeshauptmann Arno Kompatscher, Luigi Ksawery Luca' (Geschäftsführer Toyota Motor Italia) und Andrea Saccone (Communication & External Affairs General Manager Toyota Motor Italia); - Foto: © TMI/Oppitz
Im Rahmen dieses Treffens hat Toyota Italien auch sein neues Wasserstofffahrzeug, den Mirai der 2. Generation, vorgestellt.

Südtirol sei für die Wasserstoff-Technologie prädestiniert

Südtirol sei auf Grund seiner natürlichen Gegebenheiten prädestiniert für die Wasserstoff-Technologie. „Südtirol hat durch seine Wasserkraft ein enormes Potential, diese saubere Energie für Mobilitäts- und Transitlösungen zu nutzen und somit unabhängiger von Benzin und Diesel zu werden. Unser Investitionskonzept im Bereich Wasserstoff ist auf 3 Säulen aufgebaut: Investitionen in die Technologie, in neue Fahrzeuge und in die Infrastruktur. Mit der Vorstellung eines neuen Fahrzeuges kommen wir alle einen weiteren Schritt voran, hin zu einer emissionsfreien Mobilität“, unterstreicht Mobilitätslandesrat Daniel Alfreider.

In die gleiche Kerbe schlägt auch der Direktor des IIT, Thomas Klauser: „Die Wasserstofftechnologie im Mobilitätsbereich braucht- um erfolgreich zu sein - 2 Dinge: Infrastrukturen und Fahrzeuge. Beide müssen vorhanden sein, ausgebaut und weiterentwickelt werden. Deshalb ist es wichtig, dass vor Ort ein Tankstellennetzwerk aufgebaut wird und zugleich müssen sich auch die Autohersteller der Herausforderung stellen und attraktive, emissionsfreie Fahrzeuge zu akzeptablen Preisen auf die Straße bringen. Wenn dies gelingt, wird Wasserstoff nicht nur als Speicher für erneuerbare Energie, sondern auch als emissionsfreier Treibstoff aus heimischer Produktion in unseren Alltag Einzug halten.“

Im Rahmen des LIFEalps-Projektes ist gerade ein Ausbau des Wasserstoff-Tankstellen-Netzes in Südtirol und entlang der Brennerautobahn in Planung.

Informationsaustausch zum Zweck der De-Karbonisierung

Toyota seinerseits ist bereits seit mehreren Jahren im Bereich der Wasserstoff-Elektromobilität aktiv, und baut seine Aktivitäten in diesem Bereich weiter aus. Aus diesem Grund wurde zwischen den Anwesenden ein Informationsaustausch vereinbart, um sich gegenseitig über das Potenzial der De-Karbonisierung verschiedener Bereiche, z.B. der Überlandbusse, auf dem Laufenden zu halten. Dies wäre gerade im Bereich des UNESCO-Weltkulturerbe Dolomiten ein wichtiger Meilenstein und ein Schritt in Richtung Südtirols als Modellregion für eine nachhaltige Mobilität.

„Als Land Südtirol sind wir stolz, Vorreiter in Sachen Wasserstoff und Brennstoffzelle zu sein: Als wir unsere Aktivitäten in diesem Bereich begonnen haben, war Südtirol allein auf weiter Flur“, erinnert sich Landeshauptmann Arno Kompatscher“. „Jedoch waren diese Jahre wichtig, denn sie bilden den Erfahrungsschatz auf dem wir eine nachhaltige, möglichst emissionsfreie Zukunft aufbauen können. Nun ist Wasserstoff überall angekommen und das Interesse - auf nationaler Ebene auch dank des Recovery Plans – ist groß. Wir sind entschlossen, diesen Weg weiterzugehen und Südtirol in eine sogenannte 'green region' zu verwandeln und dabei Klimaschutz mit Gesundheit und Lebensqualität zu vereinen.“

stol/mai

Alle Meldungen zu: