Donnerstag, 18. Februar 2016

Mobilität? "Auf erneuerbare Energie setzen"

Um umweltfreundliche Mobilität geht es bei der „Roadshow Elektromobilität 2016“.

„Roadshow Elektromobilität“ am 21. Februar in Auer - LR Mussner: "Die Mobilität der Zukunft er-fahren" (FOTO: STA)
Badge Local
„Roadshow Elektromobilität“ am 21. Februar in Auer - LR Mussner: "Die Mobilität der Zukunft er-fahren" (FOTO: STA)

Nach mehreren erfolgreichen Aktionen im Vorjahr findet die erste „Roadshow“ im heurigen Jahr am Sonntagnachmittag, 21. Februar, anlässlich der Veranstaltung „Tag des Dorfes“ am Hauptplatz in Auer im Südtiroler Unterland statt.

„Ein prioritäres Ziel ist es, im Bereich der Mobilität vermehrt erneuerbare Energieträger als Alternative zu den fossilen Treibstoffen zu nutzen“, erklärt Mobilitätslandesrat Mussner.

Mit der schrittweisen Umrüstung des Fuhrparks von öffentlichen Körperschaften, mit der Errichtung von weiteren Ladestationen und mit verschiedensten Initiativen sollen das Thema Elektromobilität, aber auch das Carsharing auf breiter Ebene forciert werden, so der Landesrat.

Die Roadshow findet in dieser Form zum vierten Mal statt und wird von der Südtiroler Transportstrukturen AG (STA), einer Inhouse-Gesellschaft des Mobilitätsressorts des Landes, im Rahmen des Projektes „Green Mobility“ organisiert.

„Die seit 2013 jedes Jahr von uns organisierte Roadshow soll dazu beitragen, die Bürger an die Elektromobilität heranzuführen und Lust auf diese neue Art der Fortbewegung machen“, sagt Harald Reiterer, Leiter von „Green Mobility“ bei der STA.

Durch Probefahrten mit verschiedenen Fahrzeugmodellen können sich die Besucher der Roadshow einen persönlichen Eindruck von den lautlosen und abgasfreien Autos der Zukunft machen.

lpa

stol