Dienstag, 03. November 2015

Mobilität im Jahr 2020: Schüler als Visionäre

Zu vier Diskussionsrunden über die Mobilität 2020 in Südtirol lud kürzlich das Kollegium der Bauunternehmer Südtiroler Ober- und Berufsschüler ein.

Badge Local

Visionäre, aber auch konträre Meinungen und Ideen der Jugendlichen sind dabei heraus gekommen. Nun können die Schüler diese Ideen in ein konkretes Projekt verpacken, und sich damit am Wettbewerb „It’s your move – shape your future! We ? Südtirol!“ beteiligen.

Flaschenpost oder Datenautobahn, Wanderweg oder Schnellstraße, Bummel- oder Hochgeschwindigkeitszug, Postauto oder MiniMetro, Fernbus oder Flughafen: zu diesen Themen diskutierten insgesamt rund 500 Schülern bei den vier Veranstaltungen in Bozen, Brixen, Bruneck und Meran mit unterschiedlichen Experten – Bautenlandesrat Florian Mussner; dem Präsidenten und Vizepräsidenten des Kollegiums der Bauunternehmer, Markus Kofler (Kofler&Rech AG) und Vittorio Repetto (Costruzioni Repetto GmbH); die Unternehmer Anton Seeber (Leitner AG) und Hannes Baumgartner (Fercam AG); AVS-Präsident Georg Simeoni; dem Bürgermeister von St. Lorenzen, Martin Ausserdorfer; dem Direktor vom Skirama Kronplatz, Andrea Del Frari; Heinz Dellago vom Amt für Personennahverkehr; Kurt Jakomet vom Stadtmarketing Brixen; Brennerautobahn-Geschäftsführer Walter Pardatscher und SAD-Präsident Christoph Perathoner. 

Offen für Innovationen
Deutlich wurde, dass die Jugendlichen offen für neue und innovative Mobilitätskonzepte sind. Beispielsweise wurde eine Dolomitenbahn, die von Gröden aus wichtige Destinationen innerhalb der Dolomiten miteinander verbinden soll, angeregt.

In Bozen solle noch mehr auf das Fahrrad gesetzt werden, wobei die Infrastruktur aber auch die Sicherheit verbessert gehörten. Auch im öffentlichen Nahverkehr – sprich Buslinien und Nightliner – gebe es Verbesserungsbedarf, so die Schüler. 
Bis zum 15. November haben die Schüler nun Zeit, ihre konkreten Mobilitätskonzepte für Südtirol 2020 beim Kollegium der Bauunternehmer einzureichen. Im Dezember werden die Schülergruppen, die als Gewinner aus dem Ideenwettbewerb hervorgehen, dann ihre Vorschläge im Rahmen einer Tagung "Mobilität – gestern, heute, morgen“ vorstellen und die Preise entgegennehmen.

Zu gewinnen gibt es VIP-Karten für die Abfahrt in Gröden am 19. Dezember und im Anschluss ein Treffen mit Skirennläufer Dominik Paris, der die Aktion des Kollegiums unterstützt.

stol