Donnerstag, 28. März 2019

Monsanto muss in Glyphosat-Prozess 81 Millionen Dollar zahlen

Das zum deutschen Bayer-Konzern gehörende US-Unternehmen Monsanto muss fast 81 Millionen Dollar (knapp 72 Millionen Euro) an den an Krebs erkrankten US-Bürger Edwin Hardeman zahlen. Monsanto habe nicht genügend vor den Risiken des Einsatzes des glyphosathaltigen Unkrautvernichtungsmittels Roundup gewarnt, befand ein Geschworenengericht in Kalifornien am Mittwoch.

Für Bayer ist der Fall höchstbrisant . - Foto: APA (AFP/Archiv)
Für Bayer ist der Fall höchstbrisant . - Foto: APA (AFP/Archiv)

stol