Samstag, 02. April 2016

Nach dem Terror: Erste Maschine hebt aus Brüssel ab

Die erste Passagiermaschine ist nach den Brüsseler Terroranschlägen vom internationalen Flughafen Zaventem abgehoben. Der Flug ins portugiesische Faro sei um 13.15 Uhr gestartet, teilte der Flughafen am Sonntag auf seiner Internetseite mit.

Mit verstärkten Sicherheitsmaßnahmen will der Brüsseler Flughafen bald seinen Betrieb wieder aufnehmen.
Mit verstärkten Sicherheitsmaßnahmen will der Brüsseler Flughafen bald seinen Betrieb wieder aufnehmen. - Foto: © APA/AFP

Eigentlich war der Abflug für 13.40 Uhr geplant.

Eineinhalb Wochen nach den Anschlägen vom 22. März startet der Airport nur in sehr beschränktem Umfang. Im Laufe des Tages soll es noch zwei weitere Flüge nach Athen und Turin geben.
Der Betrieb soll sukzessive ausgebaut werden, bereits am Montag sind weitere Flüge angesetzt darunter nach New York und Berlin Tegel.

Die Wiedereröffnung wurde von erhöhten Sicherheitsmaßnahmen begleitet – dazu zählen „Vor-Kontrollen“, bei denen Passagiere schon vor Betreten des Terminals kontrolliert werden.

In der provisorischen Abflughalle können zunächst nur etwa 800 Passagiere in der Stunde abgefertigt werden. Das entspricht einem Fünftel der üblichen Kapazität. Mit einer Rückkehr zur vollen Auslastung rechnet der Flughafenbetreiber bis Anfang Juli.

apa/dpa 

stol