Dienstag, 03. März 2015

Neubewertung der Konzessionen: Externe Experten ernannt

Die Landesregierung hat am Diensatg die externen Experten zur Neubewertung der Energiekonzessionen ernannt. Dem Kollegium gehören drei Experten an.

Badge Local
Foto: © APA

Die Einsetzung eines externen Expertenkollegiums zur Neubewertung der Energiekonzessionen wurde bereits im April 2013 von der Landesregierung auf Vorschlag des Bologneser Rechtsexperten Giuseppe Caia beschlossen.

Am Dienstag hat die Landesregierung die Experten offiziell ernannt.

Wie Landeshauptmann Arno Kompatscher nach der Sitzung der Landesregierung berichtete, sind dies Fabrizio Figorilli, Prorektor der Universität Perugia, der Hydrobiologe Giovanni Rossi sowie Ernst Pürer, ehemaliger Bereichsleiter  bei der Vorarlberger Illwerke AG und Wegbereiter von Kops II, dem modernsten Pumpspeicherkraftwerk der Welt in Partenen (Voralberg).

Bewertung begutachten

Aufgabe des Kollegiums ist es, die in den zuständigen Ämtern durchgeführte Bewertung zu begutachten.  "Damit wird eine noch größere Qualität und umfassendere Transparenz des Neubewertungsverfahrens sichergestellt", so Landesrat Richard Theiner.

Bereits in der vergangenen Woche wurden die Dokumente zu den einzelnen Kraftwerksgesuchen an die Ufergemeinden versendet. Diese haben nun die Möglichkeit, eine Stellungnahme dazu abzugeben.

Im Laufe der Woche wird sich auch der UVP-Beirat mit der Neubewertung beschäftigen. Das Verfahren kann voraussichtlich noch vor Ostern abgeschlossen werden.

stol

stol