Freitag, 19. November 2021

Neue Bargeldgrenze in Italien: Es drohen drakonische Strafen

In Italien gilt ab 1. Jänner 2022 die Grenze von 1000 Euro für Bar-Zahlungen. Über diese Grenze hinaus darf man dann nur mehr bargeldlos mit Bankomatkarte, Kreditkarte, Scheck oder Banküberweisung zahlen. Bei Nicht-Einhaltung muss man sehr tief in die Tasche greifen.

Italien hat schon länger dem Bargeld den Kampf angesagt.
Badge Local
Italien hat schon länger dem Bargeld den Kampf angesagt. - Foto: © Shutterstock / shutterstock

Ab Jänner des kommenden Jahres darf man nur mehr 1000 Euro in bar zahlen. Hält man dies nicht ein, drohen drakonische Strafen.

sor

Alle Meldungen zu: