Freitag, 16. April 2021

Neue technische Raffinessen für das Skivergnügen

Das Unternehmen TechnoAlpin hat 2 neue Beschneiungslösungen für Skigebiete präsentiert. Die Propellermaschine TT10 ist der weltweit erste, wahrhaftige Turmschneeerzeuger. „ Die Schneilanzen der neuen TL-Serie überzeugen hingegen mit ihrem einzigartigen Design und ihren richtungsweisenden technischen Merkmalen“, heißt es in einer Aussendung.

Eine Schneemaschine auf ihrem eigenen Turm: eine technische Neuheit aus Bozen.
Badge Local
Eine Schneemaschine auf ihrem eigenen Turm: eine technische Neuheit aus Bozen. - Foto: © technoalpin
„Durch akribische Forschung und Entwicklung definiert TechnoAlpin bereits seit über 30 Jahren regelmäßig Standards in der Beschneiung neu“, sagt Juris Panzani, Produktmanager bei TechnoAlpin. „Die neuen Produkte, die Propellermaschine TT10 und die TL-Schneilanzen, weisen nun erneut den Weg für die Zukunft der Beschneiung und unterstreichen einmal mehr das Bestreben, beste Schneequalität bei gleichzeitig optimaler Ressourcenausnutzung und höchster Benutzerfreundlichkeit der Schneeerzeuger zu garantieren.“

Die Weltneuheit TT10

Die TT10 stelle den weltweit ersten wahrhaftigen Turmschneeerzeuger dar. „Mit diesem Modell wurde das bisherige Steckenpferd von TechnoAlpin, die Propellermaschine TR10, buchstäblich auf eine neue Ebene gehoben“, erläutert Panzani. Anders als bei bisherigen Schneeerzeugern ist der Turmaufbau Teil der Maschine selbst und die Komponenten sind direkt darin verbaut.

Die TT10 kombiniere somit die Vorteile einer Maschine auf Turm mit der Wartungsfreundlichkeit einer mobilen Schneekanone. Der neuartige Turm kann einfach gekippt werden, wodurch die Wartung am Boden möglich ist. „Dies vereinfacht die Arbeit auf jeder Skipiste deutlich und sorgt für größte Arbeitssicherheit, da die Notwendigkeit einer Leiter und somit das Risiko bei Höhenarbeit komplett entfällt“, schreibt das Unternehmen.

Eine neue Lanzenfamilie



Die neue TL-Serie von Schneilanzen hingegen biete maximale Effizienz und präzise Regelung über den gesamten Temperaturbereich hinweg. Die 3 Lanzen dieser Familie arbeiten alle mit demselben Konzept und Funktionsprinzip und unterscheiden sich durch die Anzahl ihrer Düsenringe: die achtstufige TL8, die vierstufige TL4 und die zweistufige TL2. „Das Besondere an diesen Schneilanzen ist ein neuartiger, kompakter Ventilblock – der sogenannte Smart Distributor – der die Kombinationen der Düsenringe an der Lanze steuert“, betont Panzani. „Somit wird die Menge des verwendeten Wassers ideal an die Umgebungsbedingungen wie Temperatur und Luftfeuchtigkeit angepasst und die Schneileistung je nach Situation maximiert. Beim Modell TL8 stehen beispielsweise 8 verschiedene Stufen zur Schnee-Erzeugung zur Verfügung.“

Das Unternehmen: TechnoAlpin

Seit 1990 plant und baut das Unternehmen TechnoAlpin mit Hauptsitz in Bozen und 15 Niederlassungen in 13 Ländern schlüsselfertige Beschneiungsanlagen für Skigebiete weltweit. Die Passion für Schnee und die Leidenschaft für innovative Lösungen haben das Unternehmen zum führenden Anbieter weltweit gemacht. Die Produktpalette wird ständig erweitert, mit dem Ziel, Schnee in höchster Qualität möglichst energieeffizient zu produzieren. Neben schlüsselfertigen Outdoor-Lösungen bietet TechnoAlpin auch verschiedene Möglichkeiten der Indoor-Beschneiung an. Technoalpin beschäftigt 600 Mitarbeiter.

stol