Freitag, 20. August 2021

Neuer Streik trifft Bahn-Reisende in Deutschland ab Montag

In der Ferienzeit werden Bahn-Reisende in Deutschland zum zweiten Mal von Zugverspätungen und Zug-Ausfällen getroffen.

Viele Passagiere in Deutschland werden sich wieder gedulden müssen.
Viele Passagiere in Deutschland werden sich wieder gedulden müssen. - Foto: © APA/dpa / Frank Rumpenhorst
Die Lokführergewerkschaft GDL kündigte am Freitag einen weiteren Streik von Montagmorgen 2 Uhr bis Mittwochmorgen 2 Uhr im Personenverkehr an.

Der Güterverkehr wird bereits ab Samstagnachmittag bestreikt. Die Aktionen der Gewerkschaft hätten bei der Deutschen Bahn bisher zu keinem Sinneswandel geführt, sagte GDL-Chef Claus Weselsky.

Sollte kein neues Angebot kommen, werde der Arbeitskampf auch länger und über Wochenenden dauern. Man habe jetzt erneut Rücksicht auf das Reise-Wochenende genommen. „Das werden wir in Zukunft nicht mehr gewährleisten können.“

Die Deutsche Bahn sprach von einer völlig überflüssigen Belastung der Reisenden, 3 Viertel des Angebots mit Fernzügen werde ab Montag ausfallen. Wirtschaftsvertreter zeigten sich besorgt wegen der Versorgung der Betriebe.

Von den ÖBB hieß es Freitagnachmittag auf APA-Anfrage, dass es aufgrund des Streiks in Deutschland zu mehreren Zugausfällen im Tag- und Nachtverkehr kommen könne.

„Streiks nicht nur für Wirtschaft, sondern auch für Gesellschaft eine Belastung“

Die Gewerkschaft GDL hatte bereits in der vergangenen Woche zwischen Dienstagabend und Freitagfrüh deutschlandweit gestreikt. Etwa Dreiviertel der Fernzüge und 60 Prozent des Nahverkehrs fielen aus. Auch rund 300 Güterzüge blieben stehen.

Die Güterbahn wird nun noch länger bestreikt als beim Arbeitskampf zuvor, was Sorgen in der Wirtschaft auslöste: „Die Ankündigung weiterer Streiks sendet ein völlig falsches Signal zur falschen Zeit“, sagte der Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI), Siegfried Russwurm. „Diese Streiks werden nicht nur für die Wirtschaft, sondern für die ganze Gesellschaft zunehmend zur kaum kalkulierbaren Belastung.“

apa