Freitag, 16. September 2016

Neues iPhone 7: Verkaufsstart in 25 Ländern

Seit dem heutigen Freitag können Apple-Fans in 25 Ländern weltweit das neue iPhone 7 kaufen. Es verfügt nach Angaben des US-Technologiekonzerns über eine bessere Kamera, mehr Speicher und ist wasserdicht. Dafür hat es aber keinen Kopfhöreranschluss mehr.

Das neue iPhone 7 von Apple ist in 25 Ländern seit Freitagmorgen am Markt.
Das neue iPhone 7 von Apple ist in 25 Ländern seit Freitagmorgen am Markt. - Foto: © LaPresse

Gleichzeitig startet auch der Verkauf des größeren iPhone 7 Plus und der zweiten Generation der Apple Watch.

Die US-Telefonanbieter Sprint und T-Mobile vermeldeten bereits deutlich mehr Vorbestellungen für das neue iPhone als beim Vorgängermodell. Allerdings bleibt unsicher, ob Apple mit seinem neuen Modell langfristig einen solchen Erfolg feiern kann wie mit den früheren iPhones. Apple konkurriert vor allem mit Samsung in einem zunehmend gesättigten Markt.

Apple ist stark abhängig vom iPhone, das für etwa zwei Drittel der gesamten Erlöse steht. Zuletzt ging der Absatz zwei Quartale in Folge zurück. Dem Smartphone-Vorreiter macht dabei zu schaffen, dass der Markt inzwischen langsamer wächst, weil immer mehr Menschen auf der Welt bereits eines dieser Alleskönner-Handys besitzen und zugleich die Konkurrenz um den südkoreanischen Weltmarktführer Samsung sowie weitere asiatische Hersteller größer wird.

apa/afp

stol