Montag, 28. Oktober 2019

Neues Weiterbildungsprogramm erschienen

„BIO kompakt“, „Apotheke Bauernhof“, der Holzhausbau oder die Ausbildung zum Käsesommelier: Die Weiterbildungsgenossenschaft im Südtiroler Bauernbund bietet in den nächsten Monaten wieder über 170 Seminare und Lehrgänge für Bauern und Interessierte an. Das Online-Weiterbildungsangebot wurde weiter ausgebaut.

Die Schwerpunkte des Bildungsprogramms 2019/2020 sind, neben der Land- und Forstwirtschaft, die Bereiche Unternehmen Bauernhof, Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz, Bauen, Energie sowie bäuerliche Kultur und Soziales.
Badge Local
Die Schwerpunkte des Bildungsprogramms 2019/2020 sind, neben der Land- und Forstwirtschaft, die Bereiche Unternehmen Bauernhof, Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz, Bauen, Energie sowie bäuerliche Kultur und Soziales. - Foto: © SBB
Das Thema Lernen wird auch in der Landwirtschaft immer wichtiger. 17.000 Teilnehmer haben im letzten Jahr ein Seminar bzw. einen Lehrgang besucht. Für heuer rechnet die SBB-Weiterbildungsgenossenschaft wieder mit ähnlich hervorragenden Zahlen. Dafür wurde das Weiterbildungsprogramm wieder den Bedürfnissen der Bäuerinnen und Bauern angepasst, bewährte Kurse aktualisiert und neue ins Programm aufgenommen.

Die Schwerpunkte des Bildungsprogramms 2019/2020 sind, neben der Land- und Forstwirtschaft, die Bereiche Unternehmen Bauernhof, Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz, Bauen, Energie sowie bäuerliche Kultur und Soziales. Ein Schwerpunkt ist wieder die Innovation. „Insgesamt bieten wir über 170 verschiedene Lehrgänge oder Seminare an. Knapp ein Drittel davon sind neue Kurse“, erklärte Mathias Bertagnolli, der Leiter der SBB-Weiterbildung.

Ausgebaut wurde das Online-Angebot. „Immer mehr Bäuerinnen und Bauern wünschen sich Kurse, die sie zeit- und ortsunabhängig am PC oder Smartphone absolvieren können“, sagte Bertagnolli. Daher wurde das Kursangebot auf der Lernplattform lernen.sbb.it erweitert.
Die Veranstaltungen sind nicht nur für SBB-Mitglieder, sondern für alle Interessierten offen.

Die neue Broschüre mit allen Seminaren, Lehrgängen und Lehrfahrten liegt im SBB-Hauptsitz in Bozen sowie in den SBB-Bezirksbüros auf. Im Internet kann sie unter www.sbb.it/weiterbildung runtergeladen werden.

Partner der SBB-Weiterbildungsgenossenschaft sind der Beratungsring Berglandwirtschaft Bring und der Südtiroler Beratungsring für Obst- und Weinbau, deren Programm in der SBB-Weiterbildungsbroschüre ebenfalls aufscheint.

stol