Freitag, 20. Juli 2018

Niedrigrenten: „Mehr zum Leben, weniger Sorgen"

Die Zugangskriterien zur Landesförderung für Niedrigrentenbezieher sind verbessert worden. Wer mindestens 65 Jahre alt ist, eine Rente von maximal 9000 Euro netto im Jahr bezieht - das sind höchstens 750 Euro im Monat - und eine Erstwohnung besitzt oder in Miete wohnt, kann beim Sozialsprengel um einen monatlichen Landesbeitrag bis zu 200 Euro für Miete und/oder Wohnnebenkosten ansuchen. Ansuchen können ab sofort jeden 21. des Monats eingereicht werden.

Um alle Rentner, die ein Anrecht auf diese Leistungen haben, zu informeiren, zu erreichen und gut zu informieren, hat das Land diese Kampagne initiiert. - Foto: lpa
Badge Local
Um alle Rentner, die ein Anrecht auf diese Leistungen haben, zu informeiren, zu erreichen und gut zu informieren, hat das Land diese Kampagne initiiert. - Foto: lpa

stol