Dienstag, 31. Mai 2011

Nokia Geschäftsprognosen korrigiert: Gegenwind nimmt zu

Zunehmender Wettbewerbsdruck nötigt den finnischen Handy-Hersteller Nokia zu einer Korrektur seiner Geschäftsprognosen. Das Unternehmen teilte am Dienstag mit, dass der Umsatz mit Geräten und Diensten im zweiten Quartal deutlich hinter der bisherigen Erwartung von 6,1 bis 6,6 Milliarden Euro zurückbleiben werde.

stol