Dienstag, 12. Oktober 2010

Obama gegen Stopp von Immobilien-Zwangsversteigerungen

US-Präsident Barack Obama hat sich gegen einen landesweiten Stopp von Zwangsvollstreckungen ausgesprochen. „Eine breite Aussetzung hat eine Reihe von unerwünschten Nebenwirkungen“, sagte sein Sprecher Robert Gibbs am Dienstag. Ein solcher Schritt habe klare Nachteile für den ohnehin kriselnden Immobilienmarkt.

stol