Freitag, 08. Mai 2020

Ohne Hilfe meldet Hälfte der Airlines im Juni Konkurs an

Die tiefe Krise der zivilen Luftfahrt aufgrund der Corona-Pandemie macht flächendeckende Staatshilfen für die Branche nach Einschätzung der Internationalen Luftverkehrsvereinigung (IATA) unausweichlich. „Die Fluggesellschaften werden heuer mehr als die Hälfte ihrer Einnahmen verlieren“, sagte IATA-Chef Alexandre de Juniac dem „Handelsblatt“.

Die Lufthansa verhandelt derzeit um  9 Milliarden Euro Staatshilfe.
Die Lufthansa verhandelt derzeit um 9 Milliarden Euro Staatshilfe. - Foto: © APA (dpa) / Boris Roessler

apa