Dienstag, 08. November 2016

OPEC drängt auf gemeinsames Förderlimit mit Nicht-Mitgliedern

Zur langfristigen Stabilisierung des Ölmarkts drängt das Ölkartell OPEC wichtige Nicht-OPEC-Länder zu einer gemeinsamen Fördergrenze. Der Schritt sei angesichts der zuletzt stark gefallenen Ölpreise notwendig. Nur so könne die auf Investitionen angewiesene Öl-Industrie geschützt werden, hat der Chef der Organisation erdölexportierender Länder (OPEC), Mohammed Sanusi Barkindo, am Dienstag in Abu Dhabi gesagt.

Am 30. November entscheiden die Öl-Minister der OPEC in Wien offiziell über ein geplantes Förderlimit.
Am 30. November entscheiden die Öl-Minister der OPEC in Wien offiziell über ein geplantes Förderlimit. - Foto: © shutterstock

stol