Samstag, 22. August 2015

ORF plant Ausbau der Social Media-Aktivitäten

Der ORF will seine Social Media-Aktivitäten ausbauen und denkt über eigene YouTube-Kanäle nach.

Foto: © APA

„Wir wollen unsere Aktivitäten auf den bestehenden Facebook-Seiten kontinuierlich weiterentwickeln. Wir prüfen jetzt, wie wir mit Youtube umgehen“, sagt ORF-Chef Alexander Wrabetz im Interview mit der Tageszeitung „Der Standard“. Eine Arbeitsgruppe prüfe gerade „ein paar spezielle YouTube-Kanäle“.

So könnten etwa die Comedy-Angebote des ORF auf YouTube intelligent zusammengefasst werden, erklärt Wrabetz. Auch in Sachen Apps für Smartphones und Tablets will der öffentlich-rechtliche Sender wieder aufzeigen. Im September startet eine neue Fußball-App. „Die wird – im Rahmen des rechtlich möglichen – Maßstäbe setzen“, so der ORF-Generaldirektor.

apa

stol