Donnerstag, 22. Juni 2017

Outlet Center Brenner verzeichnet 2016 Umsatzrekord

Insgesamt 1,7 Millionen Besucher sorgten für den Umsatzrekord, hat Geschäftsführer Nick Huter am Donnerstag bei einer Pressekonferenz in Innsbruck erklärt. Insgesamt habe sich damit der Umsatz seit 2012 verdoppelt.

Outlet Center Brenner verzeichnet 2016 mit 50 Millionen Umsatzrekord.
Badge Local
Outlet Center Brenner verzeichnet 2016 mit 50 Millionen Umsatzrekord.

In den nächsten Jahren peilt das Outlet Center eine deutliche Umsatzsteigerung an. Der Umsatz soll auf rund 75 Millionen Euro. Euro anwachsen, hieß es.

Möglich werden soll das unter anderem durch die „Baustufe 3“, wie Huter ausführte. Dadurch werden zehn neue Marken ins Outlet Center am Brenner einziehen. Nach Abschluss des Bauvorhabens finden Shoppinginteressierte 70 Shops vor.

Die Verkaufsfläche beläuft sich mit diesem Ausbau auf 1500 Quadratmeter Nettoverkaufsfläche. Der Fokus liege auf „internationalen Premium-Marken“, so der CEO.

Aber nicht nur neue Shops versprach Huter nach Beendigung der „Baustufe 3“, sondern auch neue „italienische Top-Gastronomie“. Es sei schon jetzt gelungen, das Image des Outlets zu verbessern, unter anderem dadurch, dass man den „Markenmix gedreht“ habe.

Brenner-Outlet soll noch stärker wachsen

In Zukunft möchte Huter deutlich mehr als 1,7 Millionen einkaufende Menschen im Shopping-Tempel am Brenner begrüßen. „2,5 bis 3 Millionen sollen es schon werden“, gab sich der Geschäftsführer optimistisch.

Nick Huter und sein Vater Klaus Huter hatten 2012 die operative Führung des Outlets am Brenner übernommen.

Zuvor hielten die Mitinitiatoren schon Anteile, nahmen aber eine eher passive Rolle ein. „Bis 2012 war die Entwicklung nicht so, wie wir uns das vorgestellt hatten“, begründete Huter am Donnerstag seinen Rollenwechsel am Brenner. Seither habe es jährliche Umsatzzuwächse im „zweistelligen Bereich“ gegeben.

apa

stol