Mittwoch, 16. September 2020

Peter Werth ist neuer Präsident der Sektion ICT

Peter Werth (Konverto AG) wurde kürzlich zum neuen Präsidenten der Sektion ICT im Unternehmerverband gewählt. Er folgt auf Paul Schäfer (Infominds AG), der ihm nun als Vizepräsident zur Seite stehen wird.

Der neue Präsident Peter Werth (links) mit seinem Vorgänger und nunmehrigen Vizepräsident Paul Schäfer.
Badge Local
Der neue Präsident Peter Werth (links) mit seinem Vorgänger und nunmehrigen Vizepräsident Paul Schäfer. - Foto: © Sektion ICT
Paul Schäfer berichtete bei der virtuellen Vollversammlung der Sektion über die Tätigkeit in den Jahren seiner Präsidentschaft: „Wie wichtig rasche und gute Breitbandverbindungen sind, hat sich gerade in den vergangenen Monaten deutlich gezeigt. Unser Einsatz dafür hat sich gelohnt. Ich hoffe, dass wir den positiven Effekt der Coronakrise für die Digitalisierung mitnehmen, und die negativen Erscheinungen weniger werden.“

Besonders hervorgehoben hat Schäfer zudem die Zusammenarbeit mit der Freien Universität Bozen: „Gemeinsam ist es uns gelungen, dass im heurigen Jahr erstmals ein Studium der Wirtschaftsinformatik hier in Bozen angeboten wird. Für den Erfolg unserer Unternehmen sind gut ausgebildete junge Menschen das Um und Auf.“

Peter Werth unterstrich, dass er die Mission von Paul Schäfer weiterführen werde, und das Netzwerk mit anderen Organisationen, Gruppen und Institutionen weiter stärken wolle: „Wenn wir öfters gemeinsam auftreten, so können wir unsere Anliegen noch besser voranbringen.“

Vinicio Biasi, Vizepräsident des Unternehmerverbandes, unterstrich die Bedeutung der Industrie und der industrienahen Dienstleistungen für eine nachhaltige Entwicklung unseres Landes. International tätig ist die Markas AG, die an 4 Standorten in Italien, Österreich, Deutschland und Rumänien insgesamt rund 10.000 Mitarbeiter beschäftigt.

Wie Generaldirektorin Evelyn Kirchmaier in ihrem Gastreferat erklärte, ist dem wertorientierten Familienunternehmen die Zufriedenheit der Mitarbeiter besonders wichtig. „Diese Zufriedenheit fragen wir auch regelmäßig ab. Auch in unserem neuen Sitz in Bozen sollen sich unsere Mitarbeiter wohlfühlen.“ Dieser wurde von Robert Mantinger, der den Neubau betreut hat, sowie vom IT-Verantwortlichen Walter Sester detaillierter vorgestellt.

In den Ausschuss der Sektion ICT, der 78 Unternehmen mit rund 2400 Beschäftigten angehören, wurden neben dem Präsidenten und seinem Vize zudem gewählt: Roland Cont (EOS AG), Lucia Menini (Effizient GmbH), Josef Morandell (Brennercom AG), Gabriele Sommavilla (ACS Data Systems AG), Hermann Trojer (Amonn Office GmbH).

pho