Donnerstag, 24. Oktober 2019

Photovoltaik: Erstes Labor von Eurac Research für Zertifizierungen akkreditiert

In den Laboren für Erneuerbare Energien im NOI Techpark kann ab sofort die Stromproduktion von Photovoltaikmodulen nach internationalen Standards zertifiziert werden.

Für Unternehmen stellen Zertifizierungen eine Garantie dar, dass ihre Produkte internationalen Standards entsprechen und auf den europäischen und internationalen Märkten Absatz finden.
Badge Local
Für Unternehmen stellen Zertifizierungen eine Garantie dar, dass ihre Produkte internationalen Standards entsprechen und auf den europäischen und internationalen Märkten Absatz finden. - Foto: © Ivo Corrá

Zertifizierungen stellen sicher, dass die überprüften Produkte und Systeme hinsichtlich ihrer Qualität und Sicherheit verlässlich sind, sie einem technischen Mindestniveau entsprechen und mit den Vorgaben entsprechender Normen konform sind.

Nun wurde das erste Labor von Eurac Research durch das nationale Institut Accredia akkreditiert: Es bescheinigt, dass die Leistungsmessung von Photovoltaikmodulen in den Laboren der Erneuerbaren Energien von Eurac Research weltweit anerkannten Standards entspricht. In Zukunft soll die Akkreditierung weiterer Labore folgen.


Für Unternehmen stellen Zertifizierungen eine Garantie dar, dass ihre Produkte internationalen Standards entsprechen und auf den europäischen und internationalen Märkten Absatz finden. „Durch die Akkreditierung kann der Endkunde darauf vertrauen, dass unsere Messungen mit jenen von anderen akkreditierten Mess- und Prüflaboren wie beispielsweise dem TÜV vergleichbar sind. Mit diesem Angebot der Akkreditierung möchten wir unsere Labore für die Wirtschaft weiter öffnen und die Zusammenarbeit mit den lokalen Unternehmen noch mehr stärken“, sagt Wolfram Sparber, Leiter des Instituts für Erneuerbare Energie von Eurac Research.


Zertifizierungen gehört zu den Leistungen, die vom NOI Techpark durch einen sogenannten Lab-Bonus finanziert werden. „Wir unterstützen Unternehmen mit Sitz in Südtirol, die Forschung, Analysen oder Produkttests in den zahlreichen Laboren des NOI Techpark in Auftrag geben“, so Hubert Hofer, Vizedirektor des NOI Techpark. Je nach Unternehmensgröße decken die Laborgutscheine 50 bis 65 Prozent der Kosten für Aktivitäten bis zu einem Gesamtbetrag von 15.000 Euro ab. Weitere Informationen zu den Laborgutscheinen finden interessierte Unternehmer auf der Website des NOI Techpark.

stol