Montag, 18. April 2016

Pinzger: „Die Träumer sollen weiter träumen“

Die traditionelle Landesversammlung des Hoteliers- und Gastwirteverband (HGV) am Montagnachmittag stand ganz im Zeichen des Bozner Flughafens und des diesbezüglichen Referendums am 12 Juni.

Badge Local

Der Flughafen sei da, der Flughafen werde da bleiben und das sei auch gut so, sagte HGV-Präsident Manfred Pinzger in seiner Rede im Hangar des Bozner Flughafens, um dann zu betonen: „Jene Träumer, die glauben, bei einem Nein kann aus diesem Areal ein Naherholungsgebiet werden, sollen weiter träumen.“ Die Frage sei einzig, so Pinzger, ob die Südtiroler künftig das Geschehen am Bozner Flugplatz mitbestimmen könnte, und ob man den derzeitigen Betreibern eine Chance geben wolle.

Die Diskussion rund um dieses Thema sei laut Pinzger auf ein Niveau abgerutscht, „das ich und wohl auch die meisten von Ihnen so noch nicht erlebt haben“. Dann wurde der HGV-Chef konkreter: „Traurig ist, dass einige Landtagsabgeordnete auf sehr populistische Kampagnen setzen. Erstaunlich ist auch, dass einzelne Verbandsfunktionäre aus den Reihen der Landwirtschaft ebenfalls stark auf den Populismus setzen und sich dabei auf Partner stützen, die jahrzehntelang als ihre Gegner aufgetreten sind.“

Unwahrheiten, Fotomontagen, verfälschte Tatsachen und persönliche Angriffe stünden auf der Tagesordnung. Aber: „Eines ist sicher“, so der HGV-Präsident: „Wir lassen uns nicht von nichts beirren, setzen weiter auf sachliche und seriöse Information.“

sor/D

stol