Dienstag, 27. Juni 2017

Pirelli kehrt bereits am 4. Oktober an die Mailänder Börse zurück

Der italienische Reifenhersteller Pirelli will früher als geplant zurück an die Börse. Der Aufsichtsrat des Mailänder Konzerns hat den Börsengang auf den 4. Oktober festgelegt, berichtete die italienische Nachrichtenagentur ANSA am Dienstag.

Pirelli kehrt früher als gedacht an die Börse zurück.
Pirelli kehrt früher als gedacht an die Börse zurück. - Foto: © STOL

Ursprünglich war das Börsen-Comeback erst für das erste Halbjahr 2018 geplant.

Ein Bankenpool um die Mailänder Großbank Intesa Sanpaolo soll den Börsengang begleiten. Pirelli war 2015 in einem 7,1 Mrd. Euro schweren Deal vom chinesischen Chemiegiganten China National Chemical Corporation (ChemCorp) erworben worden. Im Februar 2016 war Pirelli von der Mailänder Börse genommen worden.

Im Zuge des Börsengangs soll ChemCorp den Pirelli-Anteil von 65 Prozent auf unter 50 Prozent reduzieren. An der Börse soll ein 30-prozentiger Anteil notiert sein. Die Roadshow für den Börsengang beginnt im September. Die Preisspanne für die Pirelli-Aktie soll Ende September festgelegt werden.

apa

stol