Mittwoch, 03. Februar 2021

Pizzabäcker: Bald ist berufliche Qualifikation möglich

An 2 Südtiroler Landesfachschulen kann künftig eine berufliche Qualifikation als Pizzabäcker erworben werden.

Pizzabäcker erhalten demnächst eine berufliche Qualifikation.
Badge Local
Pizzabäcker erhalten demnächst eine berufliche Qualifikation. - Foto: © Shutterstock / shutterstock
Sie stellen Pizzagerichte unterschiedlichster Art her, bereiten den Teig vor, formen und belegen diesen mit vorbereiteten Garnituren und überwachen den Backvorgang: Pizzabäcker und Pizzabäckerinnen sind auch in Südtirol nach wie vor gefragt.

Bisher gab es keine berufliche Qualifikation für Pizzabäcker. Am Dienstag hat die Landesregierung auf Vorschlag der Landesräte Philipp Achammer und Giuliano Vettorato grünes Licht für den neuen Lehrgang und die berufliche Qualifikation als Pizzabäcker oder Pizzabäckerin beziehungsweise als Pizzaiolo gegeben.

Die Qualifikation kann künftig über Lehrgänge an der Landesberufsschule für das Gast- und Nahrungsmittelgewerbe „Emma Hellenstainer“ in Brixen in deutscher Sprache erworben werden, sowie an der italienischen Hotelfachschule „Cesare Ritz“ in Meran.

Die beiden Schulen bereiten derzeit die neuen Lehrgänge vor, über die die in der beruflichen Qualifikation definierten Kompetenzen gezielt vermittelt werden sollen.

Detaillierte Informationen zu diesem Lehrgangsangebot samt entsprechender Termine werden voraussichtlich in 6 Monaten bekanntgegeben. Nach dem Besuch der Lehrgänge haben Interessierte die Möglichkeit, die erworbenen Kompetenzen im Rahmen einer Zertifizierungsprüfung nachzuweisen. Bei bestandener Prüfung erhalten sie ein Zertifikat.

lpa

Schlagwörter: