Samstag, 04. Mai 2019

Porsche setzt bei China-Exporten künftig auf „Seidenstraße”

Der Sportwagenproduzent Porsche steuert seinen wichtigsten Markt in China nun auch auf der Schiene an. Über die „Neue Seidenstraße” gehen die Autos neuerdings zweimal pro Woche per Güterzug in die Millionenstadt Chongqing im Südwesten Chinas - jeweils maximal 88 Stück in höchstens 44 Containern pro Zug, wie ein Porsche-Sprecher sagte.

Mehrere Porsche bei der Verladung im Hafen von Bremerhaven. - Foto: APA/dpa
Mehrere Porsche bei der Verladung im Hafen von Bremerhaven. - Foto: APA/dpa

stol