Dienstag, 12. Oktober 2010

Preiserhöhungen von bis zu 100%

Bozen gilt als teures Pflaster. Deshalb hat die Gemeinde vor fünf Jahren die Aktion „Stabile Preise“ ins Leben gerufen. Die Verbraucherzentrale Südtirol (VZS) hat nun kontrolliert, was von der Maßnahme übrig geblieben ist. Das Ergebnis: Seit 2005 gab es Preiserhöhungen von bis zu 100 Prozent, Maßnahmen greifen heute keine mehr.

stol