Donnerstag, 03. Januar 2013

Prognose: Arbeitslosigkeit steigt– Trentino-Südtirol "unerreichbar"

Zu Beginn des neuen Jahres üben sich Italiens Vereinigung der Handelskammer Unioncamere und das Wirtschaftsforschungsinstitut Prometeia in Prognosen: In Sachen Arbeitslosigkeit sehe es für Italien 2013 schlecht aus. Rund 21 Prozent sollen es in Kalabrien werden, die Region Trentino-Südtirol hingegen bleibe „unerreichbar“.

stol