Donnerstag, 28. September 2017

ProRamus: Aufwertung des Rohstoffes Holz - VIDEO

ProRamus ist eine Gemeinschaftsinitiative der IDM, des Südtiroler Unternehmerverbandes, Bauernbundes, LVH, Südtiroler Energieverband sowie der Autonomen Provinz Südtirol. Ziel ist es, das Holz Know How Südtirols zu kommunizieren und das Bewusstsein rund um den Werkstoff Holz durch Informationen, Kommunikation, Events und PR-Maßnahmen zu stärken.

Das Projekt ProRamus will den Rohstoff Holz in Südtirol aufwerten.
Badge Local
Das Projekt ProRamus will den Rohstoff Holz in Südtirol aufwerten. - Foto: © shutterstock

Am Donnerstag stellte Forstwirtschaftslandesrat Schuler die neue Gemeinschaftsinitiative ProRamus in einer Pressekonferenz vor.

„Wald ist grünes Gold“

Der Wald, wies Landesrat Arnold Schuler hin, bedeckt die Hälfte des Landes Südtirol und ist das "grüne Gold": "An die 25.000 Südtiroler beziehen ihr Einkommen aus dem Bereich Holz. Auch deshalb hat die Landesregierung festgelegt, dass Holz ein strategischer Sektor ist. Unser Ziel von Beginn an war es, die Wertschöpfung im Lande zu halten."

Viele Verbände und Vereine in Projekt involviert

Am Projekt ProRamus beteiligt sind die Vertreter des Landes, des Südtiroler Bauernbundes, des Wirtschaftsverbandes für Handwerk und Dienstleister (LVH), des Südtiroler Unternehmerverbandes, des Südtiroler Energieverbandes (SEV) sowie der IDM, erklärte  Projekt-Koordinator Paolo Bertoni von IDM.

ProRamus ist die Weiterentwicklung des TIS-Holz-Tisches, dessen Vertreter vor zwei Jahren die Holz-Charta unterzeichnet haben.

Innovatives Informationsportal 

Das Informationsportal ist eine dieser Maßnahmen. Vermittelt werden Einblicke in die Südtiroler Forst- und Holzwirtschaft. Techniker und Planer finden eine Datenbank mit jenen Unternehmen, die Forschung und Entwicklung im eigenen Unternehmen umsetzen und ihr Know-How, ihre Produkte und ihre Dienstleistungen regelmäßig ins Ausland exportieren.

Die Referenzbauten und Holzobjekte Südtiroler Unternehmen illustrieren die verschiedenen Verarbeitungswege und zeigen die kreativen Umsetzungen mit Holz. In Kurzinterviews berichten Südtirols Unternehmer und langjährige Geschäftsführer über ihren Werdegang sowie über den ihrer Produkte.

Zusätzlich zum Infoportal wurde ein Image-Video produziert, das die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten des Rohstoffes und die Kernbotschaften der Initiative darstellt.

Untermarke "ProRamus Young" für junge Leute

Um den Jugendlichen die vielseitigen Berufs- und Ausbildungsmöglichkeiten des Forst- und Holzsektor aufzuzeigen, wurde die Untermarke "ProRamus Young" initiiert. Im Informationsportal gibt es eine eigene Datenbank, in der europaweit alle Ausbildungsmöglichkeiten von der Berufsschule bis zur Universität aufgelistet werden.

Wettbewerb an Mittelschulen: „Holztrophy“

Zudem werden die vielseitigen Berufsbilder des Forst- und Holzsektors vorgestellt und erklärt. Eine besondere Maßnahme, um den Jugendlichen einen Beruf im Holzsektor näher zu bringen, ist die „Holztrophy“, ein Wettbewerb für Südtiroler Mittelschulen, der im Rahmen des dort erteilten Technikunterrichtes ausgeführt wird.

Während des gesamten Schuljahres wird ein Projekt zu einem Jahresthema in Holz ausgearbeitet und abschließend präsentiert. Interessierte Lehrpersonen können ihre Klasse noch bis Montag, 2. Oktober, anmelden.

Weitere Maßnahmen 2018

Für das kommende Jahr wurden bereits weitere Maßnahmen geplant: Präsentationsabende in diversen Südtiroler Gemeinden sollen über den vielfältigen Einsatz von Holz in öffentlichen Gebäuden informieren. Außerdem ist eine Veranstaltung auf der Schwarzensteinhütte vorgesehen, die im Sommer kommenden Jahres eröffnet wird.

stol

stol