Dienstag, 28. April 2015

Putin: Höhepunkt der Wirtschaftskrise überschritten

Der Höhepunkt der russischen Wirtschaftskrise ist nach Einschätzung von Kremlchef Wladimir Putin überschritten.

Foto: © APA/EPA

„Aber das bedeutet nicht, dass wir jetzt einen Höhenflug erleben werden“, sagte Putin am Dienstag bei einer Konferenz in St. Petersburg. Es könne sein, dass die Krise noch das ganze Jahr zu spüren sei.

Experten warnen vor einer Rezession im Riesenreich. Zudem hat der Verfall des Ölpreises ein großes Loch in die Staatskasse der Rohstoffmacht gerissen. „Doch es hat keinen Kollaps gegeben und wird auch keinen geben“, sagte Putin Agenturen zufolge. Die russische Wirtschaft habe sich an die neuen Bedingungen angepasst, meinte er mit Blick auf die Sanktionen des Westens in der Ukraine-Krise.

Die wichtigen Wirtschaftsindikatoren hätten sich stabilisiert, sagte er, ohne Zahlen zu nennen. Vor allem der Rubel habe sich wieder erholt. Die russische Währung hatte in den vergangenen Monaten zeitweise bis zu 90 Prozent ihres Wertes im Vergleich zu Dollar und Euro verloren. Am Dienstag kostete ein Euro nach Angaben der Zentralbank in Moskau rund 55,8 Rubel – etwa 12 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.

dpa

stol