Dienstag, 06. Januar 2015

Qatar Airways will Italiens marode Airline Meridiana Fly retten

Qatar Airways will Italiens krisengeschüttelte Airline Mediana Fly retten.

Foto: © shutterstock

Die Fluggesellschaft aus Katar will eine 20-prozentigen Anteil an der Holding Alisarda Spa erwerben, die die Mehrheit an Meridiana Fly und an dem Flughafen der Stadt Olbia auf Sardinien, Hauptquartier, der italienischen Airline, hält. 

Meridianas Rettung sollte nach Modell des Einstiegs der Air Berlin-Aktionär Etihad bei Alitalia erfolgen, berichtete die römische Tageszeitung „La Repubblica“ am Dienstag.

Meridiana Fly steht im Besitz des Prinzen Aga Khan, dem geistlichen Oberhaupt der ismaelitischen Muslime und geschäftstüchtiger Touristik-Unternehmer. Aga Khan hatte 2013 einer Kapitalerhöhung im Wert von 201 Mio. Euro wegen der Verluste seiner Fluggesellschaft zugestimmt.

1.600 Jobs müssen gekürzt werden, um Meridiana Fly über Wasser zu halten. Die Airline einigte sich in den letzten Tagen mit den Gewerkschaften für den freiwilligen Austritt von circa 400 Mitarbeitern aus dem Unternehmen.

Zugleich will die Airline ihre Flotte modernisieren. Damit soll Meridiana Fly mit jährlich vier Millionen Passagieren pro Jahr bis Ende 2015 lediglich mit Boeing-Maschinen fliegen.

apa

stol