Mittwoch, 07. September 2016

Ratschings: Baustopp für E-Werk-Projekt

Der Oberste Wassermagistrat in Rom hat das E-Werk-Projekt in der Achenrainschlucht gestoppt – damit wurde einem Rekurs des WWF stattgegeben und ein Beschluss der Landesregierung annulliert.

Das E-Werk- Projekt in der Achenrainschlucht liegt vorerst auf Eis.
Badge Local
Das E-Werk- Projekt in der Achenrainschlucht liegt vorerst auf Eis. - Foto: © shutterstock

Das Urteil des Obersten Wassermagistrats - das bereits am 10. August gefällt, aber erst jetzt bekannt wurde - ist eindeutig: Das von der Gesellschaft Rienz Energie GmbH getragene E-Werk-Projekt wurde von den Richtern gestoppt.

Die internationale Natur- und Umweltschutzorganisation WWF hatte Rekurs gegen das Projekt eingereicht; Grund für den Rekurs ist die landschaftliche Bedeutung der Achenrainschlucht im Ridnauntal.

Landesregierung hatte Bau gutgeheißen

Damit wurde ein entsprechender Beschluss der Landesregierung annulliert, der den Bau – trotz negativen Gutachtens der Landschaftsschutzkommission – gutgeheißen hatte.

Laut Anwalt Rudi Benedikter, der den WWF vor dem Wassermagistrat vertrat, war die Missachtung dieses Gutachtens der Grund für die Annahme des Rekurses.

stol

stol