Freitag, 17. März 2017

Rom schafft Voucher ab

Die italienische Regierung sagt Ja zur Abschaffung der Lohngutscheine – der sogenannten Voucher. Am Freitagnachmittag kam grünes Licht für das dementsprechende Gesetzesdekret.

Badge Local

Damit ist wohl auch das geplante Referendum am 28. Mai zu den Vouchern hinfällig. Ministerpräsident Paolo Gentiloni sagte in einer ersten Stellungnahme, dass Italien in den kommenden Wochen keine Wahlkampagne wie diese brauche.

Bereits am Donnerstagabend hat die zuständige Arbeitskommission mehrheitlich für die Abstimmung der Voucher gestimmt.

lvh-Präsident Gert Lanz ist nicht begeistert von der Abschaffung: „Damit verlieren wir ein wichtiges Mittel für kurzfristige Arbeitsleistungen.“ 

Bereits erworbene Voucher können noch bis Ende des Jahres verwendet werden. Indes scheint immer wahrscheinlicher, dass die Regierung schon bald mit einem Alternativ-Vorschlag aufwarten wird.

stol/sor

stol