Montag, 04. November 2019

Rote Flitzer schreiben schwarze Zahlen

Der Sportwagenbauer Ferrari hat die ersten 3 Quartale 2019 mit einem Umsatzplus von 10 Prozent auf 2,8 Mrd. Euro abgeschlossen. Der Gewinn kletterte gegenüber dem Vergleichszeitraum 2018 um 11 Prozent auf 533 Mio. Euro, teilte der Konzern in einer Presseaussendung am Montag mit.

Ferrari mit kräftigem Umsatzplus.
Ferrari mit kräftigem Umsatzplus. - Foto: © APA/afp / GIUSEPPE CACACE

Der operative Gewinn (Ebitda) wuchs um 11 Prozent auf 936 Mio. Euro. 7.755 Boliden wurden in den ersten 3 Quartalen 2019 abgesetzt, was einem Plus von 13 Prozent entspricht, berichtete das Unternehmen aus Maranello.

Ferrari revidierte seine Prognosen für das Gesamtjahr 2019 nach oben. Der Konzern rechnet mit einem Umsatz von 3,7 Mrd. Euro, bisher war man von einem Umsatz von 3,5 Mrd. Euro ausgegangen. Gerechnet wird mit einem bereinigten Ebita um die 1,27 Mrd. Euro.

apa