Freitag, 20. November 2020

„Rubner Türen“ testet

Die Rubner Türen GmbH hat die allgemeine Testreihe zur Corona-Eindämmung vorweggenommen: Das Unternehmen hat auf eigene Initiative und eigene Kosten allen Mitarbeitern an den beiden Standorten Kiens und Percha eine Testung am Arbeitsplatz angeboten – mit einem höchst erfreulichen Ergebnis.

Kein einziger der getesteten Mitarbeiter der Rubner Türen GmbH war am Stichtag Corona-positiv, alle gelten damit als frei von COVID-19.
Badge Local
Kein einziger der getesteten Mitarbeiter der Rubner Türen GmbH war am Stichtag Corona-positiv, alle gelten damit als frei von COVID-19. - Foto: © Rubner
Am Donnerstag, 19. November fand die Reihenuntersuchung statt, an der alle anwesenden Mitarbeiter teilnahmen. Das Ergebnis war erhofft, wenn auch nicht erwartet: Kein einziger der getesteten Mitarbeiter war am Stichtag Corona-positiv, alle gelten damit als frei von Covid-19.

Ein schöner Erfolg, den der Geschäftsführer Dr. Markus Nöckler mit Freude zur Kenntnis nimmt: „Es ist eine große Erleichterung für mich und alle Verantwortlichen. Unser Pochen auf strenge Einhaltung der Schutzregeln hat sicher dazu beigetragen. Aber das beruhigende Ergebnis ist immer nur eine Momentaufnahme und keine Einladung, jetzt nachlässiger zu werden.“

Auch für die Mitarbeiter stellt die Testung am Arbeitsplatz eine zweifache Erleichterung dar: Zum Einen kann jeder zumindest darauf vertrauen, dass die angewandten Schutzmaßnahmen greifen und das Infektionsrisiko am Arbeitsplatz minimal ist. Andererseits können sie sich ein erneutes Antreten am Wochenende sparen: Die durchgeführten Covid-19-Tests gelten nämlich auch für das Corona-Screening „Südtirol testet“.

stol