Sonntag, 17. Dezember 2017

Rüstungskonzern Thales setzt sich bei Gemalto-Übernahme durch

Der französische Rüstungskonzern Thales hat sich bei der Übernahmeschlacht um den niederländischen Chipkarten-Hersteller Gemalto mit einem fast fünf Milliarden Euro schweren Angebot durchgesetzt. Gemalto nahm die Kaufofferte über 51 Euro je Aktie an und entschied sich damit gegen den IT-Dienstleister Atos, wie Thales und Gemalto am Sonntag gemeinsam mitteilten.

Durch den Zusammenschluss soll ein führendes Unternehmen in der Cyber-Sicherheit entstehen.
Durch den Zusammenschluss soll ein führendes Unternehmen in der Cyber-Sicherheit entstehen. - Foto: © APA/AFP

stol