Freitag, 23. Juli 2021

Russischer Generalkonsul von Mailand zu Besuch in Bozen

Am heutigen Freitagvormittag wurde in der Handelskammer Bozen Dmitry Shtodin, der Russische Generalkonsul von Mailand, zu einem Informationsaustausch empfangen. Thema war die wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen Russland und Südtirol.

Alfred Aberer, Generalsekretär der Handelskammer Bozen, Dmitry Shtodin, Generalkonsul der Russischen Föderation in Mailand und Michl Ebner, Präsident der Handelskammer Bozen (v.l) haben sich am heutigen Freitagvormittag zusammengefunden.
Badge Local
Alfred Aberer, Generalsekretär der Handelskammer Bozen, Dmitry Shtodin, Generalkonsul der Russischen Föderation in Mailand und Michl Ebner, Präsident der Handelskammer Bozen (v.l) haben sich am heutigen Freitagvormittag zusammengefunden. - Foto: © Handelskammer
Am heutigen Freitagnachmittag wird im Merkantilgebäude ein Schachturnier eröffnet. Durch die Teilnahme russischer Großmeister ist dieses auf gesamtstaatlicher Ebene als eines der stärksten der letzten Jahre anzusehen.

Seit November 2020 ist Dmitry Shtodin Generalkonsul der Russischen Föderation in Mailand. Am heutigen Vormittag stattete er der Handelskammer Bozen einen Besuch ab. Dabei wurde über die wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen Russland und Südtirol gesprochen.

Bereits seit vielen Jahren pflegen Russland und Südtirol eine enge Verbindung. Im Jahre 2009 wurde diesbezüglich in Meran das Zentrum zur Förderung der Beziehungen zwischen der Autonomen Provinz Bozen und Russland Nadezhda Ivanovna Borodina gegründet.

„Sowohl die Handelskammer Bozen als auch das Generalkonsulat der Russischen Föderation Mailand sind Gründungsmitglieder dieses Zentrums. Die Gestaltung der Zukunft dieses Zentrums war deshalb ein wichtiger Punkt, der beim heutigen Treffen besprochen wurde“, informiert Handelskammerpräsident Michl Ebner.

„Als Ausdruck der engen Verbindung zwischen Russland und Südtirol stand das heutige Treffen im Zeichen des Zusammentreffens russischer Exzellenz mit Südtiroler Gastfreundschaft“, so der Generalkonsul der Russischen Föderation in Mailand Dmitry Shtodin.

Südtiroler und Russische Spezialisten tauschen sich aus

In regelmäßigen Abständen tauschen sich Russische und Südtiroler Spezialisten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Sport im Rahmen der gemeinsamen Plattform des russischen Zentrums Borodina aus und arbeiten in verschiedenen Bereichen zusammen. Im April dieses Jahres wurde eine große Online-Veranstaltung zum Neustart des Tourismus organisiert.

Darauf aufbauend wird heute Nachmittag im Merkantilgebäude in Bozen ab 15 Uhr ein Schachturnier eröffnet. Dieses wurde anlässlich des 40-jährigen Jubiläums des Schach-WM-Kampfs zwischen Anatoli Karpow und Viktor Kortschnoi organisiert, der im Jahre 1981 in Meran ausgetragen wurde. Bei diesem legendären Wettkampf konnte der russische Schachspieler Anatoli Karpow in Meran seinen Weltmeistertitel verteidigen.

Durch die Teilnahme von russischen Großmeistern ist das „Bozner Open 2021“ zu einem der stärksten Turniere Italiens der letzten Jahre aufgestiegen. Im Rahmen der Schachwoche ermöglicht das russische Zentrum Borodina, Südtirolern das Zusammentreffen mit russischen Großmeistern bei Simultanpartien, Schulungen und Gartenschach.

stol