Donnerstag, 18. Juni 2015

Russland hält an Gegenmaßnahmen zu EU-Sanktionen fest

Es war zu erwarten: Russland reagiert auf die Verlängerung der EU-Wirtschaftssanktionen mit der Aufrechterhaltung der eigenen Gegenmaßnahmen. „Wir werden den Status Quo aufrecht erhalten“, erklärte Wirtschaftsminister Alexej Ulujkajew am Donnerstag nach einem Bericht der Nachrichtenagentur RIA Novosti.

Russland will auf die EU-Sanktionen reagieren.
Russland will auf die EU-Sanktionen reagieren. - Foto: © shutterstock

stol