Samstag, 02. November 2019

Schottergrube: Gaiser entscheiden sich für Variante B

38 Prozent der Stimmberechtigten aus Gais haben an der Befragung über die umstrittene Schottergrube am Samstag teilgenommen und sich für die Variante B entschieden.

Die Entscheidung zur Schottergrube ist gefallen.
Badge Local
Die Entscheidung zur Schottergrube ist gefallen. - Foto: © mpi

Von 8 Uhr bis 16 Uhr konnten die Bürger in Gais ihre Stimme für einen der 3 möglichen und rechtlich umsetzbaren Standorte abgeben. Die Auszählung fand gleich anschließend statt.

Mit großer Mehrheit entschieden sich die Bewohner von Gais für Variante B, was bedeutet, dass die Schottergrube 300 Meter entfernt von der Siedlungszone entstehen soll.

Die Bürger konnten allerdings nur über den Standort der Schottergrube entscheiden, nicht aber über den Schotterabbau selbst.

Parallel zur Bürgerbefragung fand eine Meinungsumfrage der Gemeindeverwaltung Gais statt, bei der die Bürger von Gais ihre Gedanken und Überlegungen zum Thema Schottergrube Gais schriftlich deponieren konnten. Die Auswertung dieser Meinungsumfrage erfolgt voraussichtlich am Montag.

Beide Ergebnisse wurden von der Gemeindeverwaltung Gais an die Landesregierung weitergeleitet, die schlussendlich die Entscheidung treffen wird.

stol