Mittwoch, 15. April 2015

SE Hydropower nun zu 100 Prozent in Landeshand

Am Mittwoch ist der Kauf des Enel-Minderheitenanteils an der Gesellschaft SE Hydropower durch die Landesenergiegesellschaft SEL erfolgreich abgeschlossen worden.

Badge Local

Damit ist die SEL nun der alleinige Eigentümer der Gesellschaft, die zehn Großwasserkraftwerke und sieben Kleinwasserkraftwerke in Südtirol betreibt. Mit dem Abschluss bleiben Erträge und Steuern der ehemaligen Enel-Kraftwerke nun zur Gänze in Südtirol.

Der Vertrag zum Kauf des Enel-Minderheitenanteils durch die SEL wurde im Beisein von Landeshauptmann Arno Kompatscher, Energielandesrat Richard Theiner, des Direktors von Country Italia der Enel Gruppe, Carlo Tamburi sowie des Präsidenten der SEL AG, Wolfram Sparber unterzeichnet. Damit wurde SEL zum alleinigen Eigentümer der SE Hydropower, einer Gesellschaft, an der SEL bisher zu 60 Prozent und Enel Produzione zu 40 Prozent beteiligt waren.

Unter den Wasserkraftwerken, die SE Hydropower als Konzessionär betreibt und die eine installierte Leistung von rund 600 MW aufweisen, sind insbesondere Kardaun, Brixen und Lana zu erwähnen, die zu den größten Wasserkraftwerken in Südtirol gehören.

stol