Freitag, 02. August 2019

Seilbahnunternehmer: Helmut Sartori als Präsident bestätigt

Am Donnerstag traf der Direktivrat des Verbandes der Seilbahnunternehmer Südtirols zum 1. Mal nach der Vollversammlung vom vergangenen Juni zusammen. Dabei wurde Helmut Sartori von der Seis-Seiseralm Bahn AG auch für die kommenden 3 Jahre als Präsident bestätigt. Er hat dieses Amt seit 2016 inne.

Helmut Sartori wurde als Präsident des Verbandes der Seilbahnunternehmer bestätigt. -Foto: Unternehmerverband Südtirol
Badge Local
Helmut Sartori wurde als Präsident des Verbandes der Seilbahnunternehmer bestätigt. -Foto: Unternehmerverband Südtirol

„Es freut mich sehr, dass ich mich weiterhin als Präsident für unseren Verband einsetzen darf und bedanke mich beim Direktivrat für die Unterstützung“, so Sartori. „Seilbahnunternehmen haben in Südtirol eine große wirtschaftliche und gesellschaftliche Bedeutung: sie schaffen und garantieren zahlreiche Arbeitsplätze, leisten einen entscheidenden Beitrag für die Wertschöpfung im Wintertourismus und sind zugleich ein nachhaltiges und umweltfreundliches Transportmittel“.

Derzeit zählt Südtirol 361 Seilbahnanlagen, welche jährlich während der Wintersaison knapp 133 Millionen Fahrgäste befördern. Mit diesen insgesamt 361 Anlagen können gleichzeitig 531.737 Personen pro Stunde befördert werden. Der erzielte Jahresumsatz beläuft sich auf über 333,4 Millionen Euro. „Unsere Investitionen und unser Know-How haben in entscheidender Weise zu den guten Ergebnissen der Wintersaison beigetragen. Wir werden uns dafür einsetzen, dass dies auch in Zukunft und mit möglichst wenigen bürokratischen Auflagen erfolgen kann“, betont Sartori.

Zusammenarbeit mit Schulen

Zu den Herausforderungen für die kommenden drei Jahre zählen unter anderem die Aufwertung des Schneesports insbesondere bei Jugendlichen, die Entwicklung der Kleinskigebiete und die Suche von qualifiziertem Personal für die Anstiegsanlagen. „Dafür wird besonders die Zusammenarbeit mit den Schulen wichtig sein: wir wollen dort vermehrt die vielen tollen Karrieremöglichkeiten in unserem Sektor vorstellen“, sagt Sartori.

Im neugewählten Direktivrat des Verbandes der Seilbahnunternehmer sitzen neben Präsident Helmut Sartori Florian Eisath (Bezirk Bozen), Franz Pixner (Bezirk Meran), Elmar Pichler Rolle (Bezirk Vinschgau), Karl Leitner (Bezirk Eisacktal), Markus Haller (Bezirk Wipptal), Mark Winkler (Bezirk Hochpustertal), Matthias Prugger (Bezirk Kronplatz-Ahrntal), Andrea Varallo (Bezirk Alta Badia) und Andreas Schenk (Bezirk Gröden).

stol

stol