Mittwoch, 10. August 2016

Sentres: Südtirols erfolgreichste App

Südtirol ist und bleibt ein Wanderparadies und viele Südtiroler sind oder werden begeisterte Bergfexen. Immer mehr Wanderer greifen vor oder während ihrer Bergtour auf eine App zurück: auf Sentres.

Einkehr- und Unterkunftstipps sind Teil der Sentres-App.
Badge Local
Einkehr- und Unterkunftstipps sind Teil der Sentres-App.

Schneller beim Zugriff auf die passende Tour, sicherer durch die Einteilung in Schwierigkeitsgrade, praktischer bei den Unterkunfts- und Einkehrtipps, so präsentiert sich die kostenlose Sentres-App - laut Machern einer der beliebtesten digitalen Wanderführer in den Alpen.

Sentres wird 5 Jahre alt

120.000 aktive Nutzer, 220.000 Downloads, täglich 200 neue Wander- oder Bikefreunde: die 2011 gegründete App avancierte in den vergangenen Jahren zu einem beinahe unverzichtbaren Begleiter für viele Wanderer, Mountainbiker und Skitourengeher, so die Sentres-Betreiber.

Die mobile Anwendung von Sentres biete den Nutzern Tausende von Südtiroler Tourenvorschlägen, ermögliche unterwegs durch einen schnellen Blick aufs Mobiltelefon die exakte Wander- oder Bikeroute, das Höhenprofil und – dank Smartphone-GPS-Empfängers – vor allem auch den eigenen Standort, halten die Sentres-Macher fest.

Zusätzlich verfüge die App über eine sowohl digital, als auch offline nutzbare Wanderkarte von Südtirol.

Immer mehr Wanderer greifen auf Smartphone zurück

Waren vor wenigen Jahren die klassische Wanderkarte und gegebenenfalls noch eine Sportuhr mit Höhenmessung und Kompass die einzigen Methoden zu Orientierung in den Bergen, sei es für viele Wanderer heutzutage die App auf ihrem Smartphone, führen die Betreiber weiter aus.

Probleme mit dem Empfang in den Bergen gebe es keine, betont Sentres, die Nutzer könnten alle gewünschten Inhalte und ein komplettes Südtirol-Set an digitalen Wanderkarten direkt auf ihre Smartphones herunterladen.

Zukunftspläne

Und man plant bereits für die Zukunft: Sentres-Geschäftsführer Hannes Riegler kündigte in einem Interview mit der Tageszeitung „Dolomiten“ an, dass man an eine englischsprachige Version der App denke.

stol

stol