Mittwoch, 25. November 2020

So will Südtirols Obstwirtschaft nachhaltiger werden

„Sustainapple“ nennt sich ein Mammutprojekt, das die heimische Obstwirtschaft bis 2030 zum Klassenprimus im Bereich der Nachhaltigkeit machen soll.

Das Projekt  „Sustainapple“ sieht jede Menge Ziele vor.
Badge Local
Das Projekt „Sustainapple“ sieht jede Menge Ziele vor. - Foto: © shutterstock
Südtirol ist zwar in den vergangenen Jahrzehnten nicht stehen geblieben, aber spätestens seit den Diskussionen um den Einsatz von Pestiziden weiß die Obstwirtschaft, dass es Zeit zum Handeln ist: Sie braucht ein neues Image, einen besseren Ruf. Und den will man sich in den nächsten 10 Jahren – hart – erarbeiten.

„Wir haben verstanden, dass wir den Ruf als Vorzeigemodell und Vorreiter nur verteidigen können, wenn wir uns weiterentwickeln“, sagt Georg Kössler, der Obmann des Südtiroler Apfelkonsortiums.

Das Projekt „Sustainapple“ sieht daher jede Menge Ziele vor, die die gesamte Branche, vom Forscher bis zum Vermarkter, betreffen – und die teilweise ganz schön hochgesteckt sind.



d