Donnerstag, 26. September 2019

Solland Silicon: Zuschlag bleibt bei AL-Invest

Solland Silicon geht nun doch an das Meraner Unternehmen AL-Invest GmbH, das das Sinicher Chemiewerk Solland Silicon am 10. September für 1.750.000 Euro ersteigert hatte. Die Anträge jener beiden Unternehmen, die innerhalb der 10-Tages-Frist ein höheres Angebot gemacht hatten, wurden abgelehnt. Dies teilte das Landesgericht Bozen am Donnerstag in einer Aussendung mit.

Dem Meraner Unternehmen AL-Invest wird das Siliziumwerk nun endgültig verkauft.
Badge Local
Dem Meraner Unternehmen AL-Invest wird das Siliziumwerk nun endgültig verkauft. - Foto: © D

Wie Konkursrichtern Francesca Bortolotti erklärt, sind die seitens der Gesellschaften „Fri-el Green Power“ des Bozner Unternehmers Josef Gostner und der „MB Solar PTE LTD“ aus Singapur eingebrachten Anträge wegen Mangel der gesetzlichen Voraussetzungen als unzulässig erklärt worden. Demzufolge wird das Verkaufsverfahren zugunsten der Ersteherin Auer-Ladurnerl-Invest GmbH vervollständigt werden.

Wie berichtet hatten die beiden Unternehmen „Fri-el Green Power“ und „MB Solar PTE LTD“ innerhalb der Zehn-Tages-Frist ein deutlich höheres Angebot abgegeben. Das Unternehmen von Josef Gostner bot für das Werk 2,5 Millionen Euro. 

stol

stol