Dienstag, 13. Juli 2021

Sommerschlussverkauf in Südtirol: „Wichtig für Handel und Kunden“

Der Handels- und Dienstleistungsverband Südtirol (hds) und die Handelskammer Bozen haben den Beginn des Sommerschlussverkaufs in Südtirol mit 16. Juli festgelegt. Dieser dauert 4 Wochen.

Der Handels- und Dienstleistungsverband Südtirol  und die Handelskammer Bozen haben den Beginn des Sommerschlussverkaufs in Südtirol festgelegt.
Badge Local
Der Handels- und Dienstleistungsverband Südtirol und die Handelskammer Bozen haben den Beginn des Sommerschlussverkaufs in Südtirol festgelegt. - Foto: © shutterstock
„Die Saisonschlussverkäufe mit fixen Verkaufsterminen sind nach wie vor von großer Bedeutung: Auf der einen Seite ist er für die Handelstreibenden ein wesentliches Instrument für die Lagerräumung; auf der anderen Seite eine klare Botschaft an den Kunden, dass in dieser Zeit Restwaren günstig verkauft werden“, erklärt hds-Präsident Philipp Moser.

„Die festgelegten Termine schaffen zudem einen Vorteil für die Kunden. Sie sorgen für Transparenz und Klarheit. Außerdem geht es darum, in dieser Zeit eine gleiche Ausgangsposition für kleine und große Handelsbetriebe zu schaffen, unabhängig von der Werbeleistung“, betont der hds-Präsident.

Der Beginn des Sommerschlussverkaufs in Südtirol ist am 16. Juli festgelegt und dauert 4 Wochen.

In den 15 Tourismusgemeinden beziehungsweise -orten Tiers, Kastelruth, Ritten, St. Ulrich, St. Christina, Wolkenstein, Enneberg, St. Martin in Thurn, Wengen, Abtei, Corvara, Stilfs, Kurzras, Reschen und St. Valentin auf der Haide hingegen beginnt der Sommerschlussverkauf am Freitag, 13. August und endet am 10. September.


stol

Alle Meldungen zu: