Samstag, 27. April 2019

S&P ändert Rating Italiens nicht - Premier Conte zufrieden

Premier Giuseppe Conte begrüßt den Beschluss der US-Ratingagentur Standard & Poor's (S&P), die Bonitätsnote Italiens gleich zu belassen. S&P blieb am Freitag bei ihrer Bewertung der Kreditwürdigkeit des Landes bei „BBB“. Das sind zwei Stufen über dem sogenannten Ramschniveau. Der Ausblick für das Rating ist negativ.

Giuseppe Conte ist mit der Entscheidung von Standard&Poor's zufrieden.
Giuseppe Conte ist mit der Entscheidung von Standard&Poor's zufrieden. - Foto: © APA/AFP

stol