Donnerstag, 28. April 2016

Spitzen-Amt für Stefan Pan

Der Präsident des heimischen Unternehmerverbandes, Stefan Pan, ist zum Vizepräsidenten des italienischen Industriellenverbandes Confindustria gewählt worden.

Stefan Pan
Badge Local
Stefan Pan - Foto: © D

Ebenso wurde er für das Amt des Präsidenten des Rates der Regionen („Consiglio delle rappresentanze regionali e per le politiche di coesione territoriale“) der Confindustria nominiert.

Im Rahmen der Confindustria-Sitzung von Donnerstagnachmittag hat der Generalrat das Team des designierten Präsidenten Vincenzo Boccia gewählt. Zu den Vizepräsidenten zählt auch Stefan Pan. Der Präsident des Unternehmerverbandes Südtirol wurde an die Spitze des Rates der Regionen gewählt. Dieses neue Organ soll die Anliegen der Territorialverbände im Dachverband Confindustria in Rom einbringen.

Dadurch ist Pan einer der 3 statutarisch vorgesehenen Vizepräsidenten, ebenso wie der Präsident der Jungunternehmer, Marco Gay und der Präsident der Kleinindustrie, Alberto Baban. Das Team von Alberto Boccia wird durch die 6 gewählten Vizepräsidenten Giovanni Brugnoli, Lisa Ferrarini, Antonella Mansi, Licia Mattioli, Giulio Pedrollo und Maurizio Stirpe vervollständigt.

Stefan Pan ist die erste Person aus der Region Trentino-Südtirol, die ins Präsidium von Confindustria gewählt worden ist. „Diese Nominierung ist auch ein Zeichen von europäischem Rang“, sagt er im „Dolomiten“-Interview.

stol

stol