Donnerstag, 15. September 2016

Starke Kontrollen für den sicheren Apfel

In Südtirols Obstwirtschaft geht die Angst um. Im Kampf gegen die Kirschessigfliege haben Weinbauern im August das stark abdriftende Spritzmittel Dursban ausgebracht. Alle Ergebnisse der verdreifachten Rückstands-Kontrollen waren bisher negativ.

Badge Local
Foto: © D

„Noch ist es also nur ein Sturm im Wasserglas“, sagt VOG-Chef Georg Kössler – fügt aber sofort „hoffentlich“ hinzu. Landesrat Arnold Schuler dekretiert das Ende des Dursban-Wirkstoffs Chlorpyrifos-Ethyl für Südtirol.

Weil viele Bauern ihre Reben noch Mitte August mit dem Wirkstoff Chlorpyrifos-Ethyl (Handelsnamen Dursban) gegen die Kirschessigfliege behandelt haben, läuft derzeit auf allen Obstwiesen in der Nähe von Vernatsch-Weingärten eine intensive Kontrolltätigkeit.

Ein Riesenaufwand, der zu Verzögerungen bei der Weiterverarbeitung führt. „Doch wir wollen Produktsicherheit garantieren, und das wird ohne Wenn und Aber durchgezogen“, so Kössler.

bv

________________________________________________________________

Lesen Sie alles dazu in der Donnerstag-Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten".

stol