Mittwoch, 21. September 2016

Startschuss für Mailänder Modewoche: Steigender Umsatz

Von Gucci über Prada bis Armani, alle klangvollen Namen der italienischen Modeindustrie werden ihre neue Kollektionen vorstellen. Auf dem Kalender der Defilees stehen auch internationale Brands wie Jil Sander und John Richmond.

70 Modeschauen sind in der lombardischen Industriemetropole geplant.
70 Modeschauen sind in der lombardischen Industriemetropole geplant. - Foto: © LaPresse

Die italienische Mode wird bis Ende 2016 einen Umsatz von 83,6 Milliarden Euro generieren, das sind 1,4 Prozent mehr als im Vorjahr, teilte die italienische Modekammer CNMI mit. Der Export von Damenkleidung ist im ersten Halbjahr 2016 um 2,8 Prozent auf 3,9 Milliarden Euro gewachsen.

Die Mode- und Textilbranche zähle zu den dynamischsten Wirtschaftszweigen Europas und müsse dementsprechend gefördert werden, betonte die Modekammer. Diese drängt auf die Einführung einer Plakette mit dem jeweiligen Herkunftsland der Kleidungsstücke, eine Reduktion des Steuerdrucks, Anti-Dumping-Maßnahmen und eine gezielte Strategie gegen Produktfälschungen.

apa

stol