Donnerstag, 06. August 2015

Stromverbrauch in Italien auf Rekordhoch

Wegen der seit Wochen anhaltenden Hitzewelle hat der Stromverbrauch in Italien einen Rekordwert erreicht.

Foto: © APA/AFP

Wie die Stromgesellschaft Terna mitteilte, erreichte der Bedarf im Juli eine Höhe von 32 Milliarden Kilowattstunden, das sind 13,4 Prozent mehr als im Juli 2014 und ein bisheriges Allzeit-Hoch. Gegenüber dem Vormonat stieg die Stromnachfrage um 10,6 Prozent.

87 Prozent des Strombedarfs wurde mit nationaler Energieproduktion gedeckt. Der Rest wurde vom Ausland importiert. 45,7 Prozent der Nachfrage kam aus Norditalien, 30,3 Prozent von den mittelitalienischen Regionen und 13,4 Prozent aus Süditalien.

Grund für den hohen Stromverbrauch sind unter anderem Ventilatoren und Klimaanlagen. Italien hat die höchsten Strompreise in Europa.

apa

stol