Samstag, 22. Juni 2013

„Süddeutsche“: Britische Bank soll Fiskus massiv geschädigt haben

Die britische Großbank Barclays soll Aktiengeschäfte einem Zeitungsbericht zufolge dazu genutzt haben, mit Handelspartnern den deutschen Fiskus jahrelang um bis zu 280 Millionen Euro pro Jahr zu prellen.

stol